Die Sicherheit bei Fenstern und Türen bedenken

Viele Menschen haben auch beim Hausbau den Wunsch, Kosten durch die Verwendung preiswerter Alternativen einsparen zu können. Doch das geht in vielen Fällen leider zu Lasten der Wärmeisolierung und noch viel häufiger zu Lasten der Sicherheit. Und auch das Anbringen einer Markise ist bei preiswerten Fenstern nicht immer so einfach möglich.

Vernachlässigt man die Sicherheit von Fenstern und Türen, zahlt man Ende unter Umständen kräftig drauf. Das zeigt ein Blick auf die Praxis der Hausratversicherer. Sie nehmen bei Eigenheimen oft eine Einschätzung des individuellen Risikos vor Ort vor. Das gilt vor allem dann, wenn es bereits zu einem Schadensfall gekommen ist. Mit einer klugen und umsichtigen Auswahl der verwendeten Türen und Fenster kann man hier vorbeugen.

secwinanddoor

Fenster sollten nicht nur im Interesse einer guten thermischen Isolierung eine Dreifachverglasung mitbringen, sondern auch mit abschließbaren Beschlägen ausgestattet sein. Sind sie in der serienmäßigen Ausstattung nicht vorhanden, können sie auch mit geringem Aufwand nachgerüstet werden. Eine solche Nachrüstung ist nicht nur bei den modernen Dreh-Kipp-Fenstern, sondern auch bei Terrassen- und Balkontüren möglich. Bei besonders gefährdeten Objekten ist sogar das Aufbringen von Splitterschutzfolien angeraten. Das wäre dann der Fall, wenn an einem Eigenheim durch angebrachte Werbung erkennbar ist, dass hier ein Gewerbe ausgeübt wird, welches eine hochwertige technische Ausstattung erfordert.

Auch bei den beim Hausbau verwendeten Türen sollte man die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen. Zur Erhöhung der eigenen Sicherheit sollte man zu Modellen greifen, die mit mehreren Zuhaltungen gesichert werden können. Das verhindert sehr wirksam, dass das Türblatt von einem potentiellen Langfinger ausgehebelt werden kann. Die Türblätter sollten eine ausreichende Dicke und bei Kunststoffvarianten möglichst einen metallenen Kern mitbringen. Die Beschläge müssen von innen verschraubt sein und einen Aufbohrschutz für das Sicherheitsschloss beinhalten. Bei den Schließblechen sind Modelle aus kräftigem gehärtetem Stahl die beste Lösung, wenn sie vernünftig in der Wand verankert sind. Dort punkten vor allem die Schließbleche, bei denen die Verschraubung nicht nur im Türrahmen, sondern diagonal in der Wand erfolgt.