Fenster – die Augen eines Hauses

Es ist, als ob es erst gestern war, dass wir mit dem Architekten zusammen gesessen haben und unseren Hausbau planten. Zuerst wunderten wir uns ein bisschen, dass der Architekt uns so detailliert ausfragte, was wir später mit den einzelnen Räumen unseres Hauses tun wollten. Schließlich ist das unsere Privatsache und geht ihn eigentlich nichts an. Doch schon bei der Präsentation seiner ersten Entwürfe sollten wir erfahren, warum ihn das interessiert hatte.

hauses

Ein gutes Beispiel dafür ist mein heutiges Arbeitszimmer, das wir beim Hausbau von vornherein gleich mit eingeplant hatten. Dort wo sich im Erdgeschoss ein großer Erker mit großflächigen Terrassentüren befindet, ist an meinem Arbeitszimmer ein kleiner Balkon. Dorthin führt eine dreiflügelig ausgelegte Tür. Die lässt nicht nur sehr viel Licht herein, sondern ist Dank einer Dreifachverglasung auch sehr gut isoliert. Außerdem lässt sie sich gegen intensive Sonnenstrahlung mit einem speziellen Rollo schützen. Im Erdgeschoss wurden die nach draußen führenden Türen wie auch sämtliche Fenster mit schweren Rollläden ausgestattet.

Auch unser Junior, der es sich nach dem Hausbau in einer Hälfte des Dachgeschosses gemütlich machen durfte, kann sich nicht über mangelndes Tageslicht beklagen. Er hat auf beiden Seiten der Dachschräge zwei so genannte Lichtbänder bekommen. Dabei handelt es sich um übereinander liegende Fenster, die sich getrennt voneinander öffnen und schließen lassen. Sie haben ebenfalls Solarrollos bekommen und auf jeder Seite lässt sich einer der unteren Teile zu einem kleinen Austritt öffnen. Das dazu gehörige Teleskopgeländer ist im Rahmen mit versteckt.

Der Hauswirtschaftsraum im Erdgeschoss hat beim Hausbau ebenfalls gleich ein paar Besonderheiten mitbekommen. Das ist einerseits ein gefliester Boden mit einem Ablauf für Wasser. Außerdem haben die Fenster außen ins Mauerwerk eingelassene Gitter, so dass wir sie auch einmal angekippt lassen können, ohne Angst vor potentiellen Einbrechern haben zu müssen. Und schlecht sieht das nicht aus, denn die wurden vom Schlosser in Form von Weinranken gestaltet.

Save

Be Sociable, Share!